Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/416311_47058/apexx_archiv/lib/class.database.mysql.php on line 39
PRO BAHN NRW e.V.
Logo Fahrgastverband

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Navigationsstrich Startseite  Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Nachrichten  Navigationsstrich Landespolitik  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express 
PRO BAHN und VCD NRW zu verschärften Bedingungen bei Ticketverkauf im Nahverkehr der Bahn
Beweislast nicht auf Fahrgäste abwälzen
Als unzulängliche Pauschalregelung, die den tatsächlichen Verhältnissen im NRW-Nahverkehr nicht gerecht wird, bezeichnen PRO BAHN NRW und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW die Bestimmung der DB, dass im Nahverkehr prinzipiell keine Fahrkarten im Zug mehr verkauft werden dürfen.
Insbesondere bei den häufig auch über längere Zeit gestörten Fahrkartenautomaten an den Stationen gehe es nicht an, dass Fahrgäste, die sich beim Zugbegleiter zum Nachlösen melden, genau so wie Schwarzfahrer behandelt werden. "Hierdurch wird die Beweispflicht zu Lasten der Fahrgäste umgekehrt", so Lothar Ebbers von PRO BAHN NRW. Stattdessen sollte der Zugbegleiter in diesen Fällen einen Fahrausweis ausstellen, dürfe aber zu Kontrollzwecken die Personalien des Fahrgastes notieren, falls nicht eine gemeldete Störung des Automaten vorliegt. "Diese Daten, die nach unserer Kenntnis bei der DB online vorliegen, müssen in der Zeit des Mobilfunks vom Zug aus ebenso wie Meldungen zu Zugverspätungen abfragbar sein", so Jürgen Eichel vom VCD NRW.

Ein besonderes Problem stelle die Lösung von Anschlusstickets nach NRW-Tarif für Fahrgäste mit gültiger Zeitkarte dar. Diese Tickets seien auch über ein Jahr nach Einführung des NRW-Tarifs an zahlreichen Automaten im VRR und AVV nicht erhältlich. Durch die Einschränkung der Erhältlichkeit dieser Tickets nach den Tarifbestimmungen sei es teilweise noch nicht einmal möglich, diese beim Umsteigen an einer Zwischenstation zu erwerben. Darüber hinaus gebe es falsche bzw. widersprüchliche Programmierungen der Automaten beim Anschlussticket. Hier habe die DB ihre Hausaufgaben nicht gemacht, so die Verbände in ihrer Stellungnahme. Dies dürfe auf keinen Fall auf dem Rücken der ehrlichen Fahrgäste ausgetragen werden.
Veröffentlicht am 13.09.2006 | 1.737 Klicks
Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung || © Copyright 2010-2019 PRO BAHN Nordrhein-Westfalen e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de