Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/416311_47058/apexx_archiv/lib/class.database.mysql.php on line 39
PRO BAHN NRW e.V.
Logo Fahrgastverband

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Navigationsstrich Startseite  Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Nachrichten  Navigationsstrich Landespolitik  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express 
NRW-Tarif: PRO BAHN sieht Fortschritt, aber auch Nachbesserungsbedarf
Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Einführung der zweiten Stufe des NRW-Tarifs, der ab dem 12. Juni 2005 den bisherigen DB-Nahverkehrstarif ersetzt. Neu ist, dass das Ticket nicht nur die Eisenbahnfahrt, sondern auch den Vor- und Nachlauf mit Bussen und Bahnen am Start- und Zielort umfasst. Dies wird durch einen pauschalen Aufpreis auf den heutigen Bahntarif ermöglicht.
Erfreulich ist auch die volle Anerkennung der BahnCard 25 und 50 bei den neuen SchöneReise Tickets.

Nach Ansicht von PRO BAHN müssen allerdings einige Tarifbestimmungen nachgebessert werden. Jetzt wird der Vor- und Nachlauf in der Regel auf einen Bahnhof in der Start- und Zielgemeinde begrenzt. So werden verkehrsübliche Wege, wie sie auch von den elektronischen Auskunftssystemen angezeigt werden, nicht immer von den neuen Tickets abgedeckt. In Einzelfällen kann der Fahrgast dadurch ungewollt zum Schwarzfahrer werden.

Zum Beispiel ist für die Stadt Meerbusch der Bahnhof Meerbusch-Osterath als Umsteigepunkt vorgesehen. Üblicherweise fahren die meisten Meerbuscher aber nicht mit der Eisenbahn, sondern der Stadtbahn U 76 zum Düsseldorfer Hauptbahnhof und steigen dort in den DB-Regionalverkehr um. Eine Fahrt von Meerbusch-Büderich nach Bonn Hbf dauert mit Nutzung der U 76 1:28 h, über den Bahnhof Meerbusch-Osterath hingegen 2:11 h.

Familien benachteiligt

Für Familien ist der NRW-Tarif darüber hinaus mit einer deutlichen Preissteigerung verbunden, da die beim bisherigen Bahntarif mögliche kostenfreie Mitnahme eigener Kinder- und Enkelkinder nicht mehr zulässig ist. Die alternativ angebotenen Pauschaltickets SchönerTag und SchöneFahrt bieten nur bei größeren Entfernungen einen adäquaten Ersatz. Ein Paar mit zwei Kindern fährt von Essen nach Wesel. Bisher brauchten sie nur zwei DB-Fahrscheine für 14,40 Euro, die Kinder waren frei. Jetzt benötigen sie SchöneReise-Tickets für zwei Erwachsene und zwei Kinder für insgesamt 23,70 Euro.

PRO-BAHN-Tarifexperte Kurt Meisen: "Der NRW-Tarif in dieser Stufe entspricht noch nicht den heutigen Kundenbedürfnissen und benachteiligt Familien. Eine Nahverkehrsfahrt in NRW muss ohne tiefgreifendes Tarifstudium möglich sein und darf den Kunden nicht die Auswahl unter attraktiven Verbindungen vorenthalten. Darum fordern wir: Der NRW-Tarif muss von Gemeinde zu Gemeinde gelten – als Weg dazwischen ist zulässig, was die bisherige Fahrplanauskunft als verkehrsüblich kennt." Der Landesvorsitzende Oliver Stieglitz ergänzt: "Wir fordern die neue Landesregierung auf, die vorgesehene dritte Stufe des NRW-Tarif mit den entsprechenden Nachbesserungen zügig umzusetzen."
Veröffentlicht am 10.06.2005 | 2.543 Klicks
Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung || © Copyright 2010-2019 PRO BAHN Nordrhein-Westfalen e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de