Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/416311_47058/apexx_archiv/lib/class.database.mysql.php on line 39
PRO BAHN NRW e.V.
Logo Fahrgastverband

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Navigationsstrich Startseite  Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Nachrichten  Navigationsstrich Landespolitik  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express 
Metroexpress aus der Metropole auch in die Region
PRO BAHN und VCD: Nahverkehrs-ICE nicht nur zwischen Köln und Dortmund
Der Fahrgastverband PRO BAHN NRW e. V. und der Landesverband des Verkehrsclubs Deutschland (VCD NRW) begrüßen die Absicht der Bundesregierung, das Land NRW beim Bau des Metroexpress finanziell zu unterstützen. Bereits vor der für Oktober geplanten Veröffentlichung des gemeinsamen Metroexpress-Konzepts von Land, Bund und Deutscher Bahn AG weisen die Verbände in einem eigenen Konzept darauf hin, dass der schnelle Zug nicht nur zwischen Dortmund und Köln fahren darf. Eine Durchbindung der Züge in die Region ist Kernbestandteil der Metroexpress-Konzeption, die beide Verbände in die Diskussion stellen.
Mehr Direktverbindungen, dichtere Takte und kurze Fahrzeiten. Der Metroexpress fährt mindestens jede Viertelstunde im IC-Tempo von Dortmund nach Köln - aber auch im nördlichen Ruhrgebiet, Bielefeld, Münster, Paderborn, Aachen und Bonn halten die modernen Triebwagen. Lothar Ebbers von PRO BAHN: "Die neu zu entwickelnden Züge sind bis zu 200 km/h schnell, komfortabel ausgestattet und bieten für den schnellen Ein- und Ausstieg viele Türen ohne Treppen und Stufen."

Der Metroexpress ist kein isoliertes System, sondern fährt auf den selben Gleisen wie der Fernverkehr. Dazu muss die Infrastruktur vor allem in den Bahnhöfen ausgebaut werden. Das geht schneller und kostengünstiger als der Bau einer komplett neuen Trasse. So profitieren die Fahrgäste schon in den nächsten Jahren von mehr Zügen und höherer Pünktlichkeit.

Die Finanzierung der Ausbaumaßnahmen muss schnellstmöglich in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden. "Investitionen schaffen und sichern Arbeitsplätze. Eine optimierte Nutzung der vorhandenen Gleise mit modernster Signal- und Leittechnik zeigt die Leistungsfähigkeit der Bahntechnik aus NRW", so Bahnexperte Ebbers.
PRO BAHN und VCD warnen davor, die Fehler der Metrorapidplanung zu wiederholen. "Die konkrete Diskussion um die bessere Bahn für NRW sollte jetzt beginnen und möglichst viele Beteiligte einbinden, gerade auch vor Ort", so VCD-Landessprecher Jürgen Eichel.
Veröffentlicht am 17.09.2003 | 2.230 Klicks
Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung || © Copyright 2010-2019 PRO BAHN Nordrhein-Westfalen e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de